Suche
  • peterpittermann

Wie Odin in mein Leben kam

Nachdem im Frühjahr 2014 die nötige Zeit seit dem Verlust meiner Malinois Hündin Anush verstrichen war und ich mich entschlossen hatte, das ich gerne eine neue Hunderasse kennen lernen wollte, ging die Suche los.

Eine gute Freundin meinte: hast du dir schon mal einen "Chodsky pes" angeschaut?

Ich musste zugeben, das ich noch nie von dieser Rasse gehört hatte und entsprechend verwirrt war. Also meinen Kosmos Hundeführer durchblättert und fündig geworden! So einen Hund musste ich live sehen, was einfacher gesagt war wie getan.

In der Schweiz gab es 2014 ca. 50 Chodenländerhunde (so war der Name auf Deutsch, bevor die provisorische Anerkennung durch die FCI 2019 erfolgte)

Netterweise wurden mir, durch die Zuchtwartin des SCCh, zwei ihr bekannte Hundehalter empfohlen. Meine Familie und ich konnten also eine Hündin und einen Rüden live in der Schweiz ansehen.

Von da ab war klar, unser neuer Hund soll ein Chodsky pes Rüde werden. In der Schweiz war die Wartezeit für einen Welpen mindestens zwei Jahre.

Also eindeutig zu lange für uns :-)

Doch auch da konnte die Zuchtwartin mit Kontakten in der Tschechischen Republik helfen.

So konnten wir bei einer sehr seriösen Züchterin für den nächsten Wurf auf die Warteliste kommen und hatten Glück. Am 25.05.2014 wurden im Zwinger "od Minurky" genug Rüden geboren.

Unser Odin (der mit dem orangen Band) war da!


69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen